Der Hofjagdweg – von Berlin bis in den Spreewald

Radler des Hofjagdweges begeben sich auf eine Reise durch die preußische Geschichte an Orte einstmaliger Hofjagdgesellschaften Die Strecke ist 68km lang und verbindet die südlich von Berlin gelegene Region „Königs Wusterhausen“ mit dem Naturpark Dahme- Heideseen und dem landschaftlich beeindruckendem Spreewald.

 

68km dem preußischen Adel auf der Spur – von Berlin bis in den Spreewald.

Streckenvorschlag
Königs Wusterhausen - Krummensee - Schenkendorf - Bestensee - Groß Köris - Löpten - Halbe - Märkisch Buchholz - Köthen - Groß Wasserburg - Krausnick - Schlepzig - Lübben
Strecke Hofjagdweg

Wegbeschreibung des Hofjagdweges.

Die Strecke führt vorwiegend über ausgebaute Radwege, asphaltierte Nebenstraßen und befestigte Wege, darunter auch Waldstücke. Vorsicht ist lediglich auf dem Abschnitt zwischen Krummensee und Groß Köris geboten. Hier teilen sich PKW-Fahrer, Radfahrer und auch Wanderer einen asphaltierten Teil des Hofjagdweges. Der Radweg führt jedoch durch relativ flaches Gelände und ist daher für jedermann gut befahrbar und landschaftlich sehr schön.

 

 

 

 

Abseits der schönen Landschaft und Route empfehlen wir die Tour mit einigen Abstechern zu verbinden. Hier bietet sich gleich zu Beginn die Besichtigung der Denkmalgeschützten Schlossanlage Königs Wusterhausen des preußischen Königs Friedrich Wilhelm I an. Im Anschluss führt der Radweg fast ausnahmslos über Felder und Wiesen, vorbei an Seen.
Der Gülden-See und der Große Karbusch-See liegen nur 2,2 km von Groß Köris in Brandenburg entfernt und laden an heißen Tagen Radler zur Abkühlung oder dem Sonnenbaden ein. Auch der Große Roßkardtsee befindet sich nicht unweit der Route.

 

Eingang des Restaurantschiffs“Zum Klabautermann“

Kurz darauf folgt der Schulzensee. Idyllisch gelegen zwischen Schilf und Wiese finden Sie hier ein echtes Ausflugsziel. Das Schiffsrestaurant „Klabautermann“ in Groß Köris bietet frischen Fisch aus der Region, der auch individuell zubereitet wird. Besonders beliebt ist der Saibling, der Zander sowie der Wels. Doch auch Fleischliebhaber kommen hier nicht zu kurz.

Frisch gestärkt, führt Sie der Hofjagdweg weiter durch Heidelandschaften bis Sie den Unterspreewald um Krausnick herum erreichen.

Die riesige Halle des Tropical Islands begleitet Sie von Krausnick nach Groß Wasserburg im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald. Ein Abstecher in den tropischen Freizeitpark lohnt sich auf jeden Fall.

Ab Schlepzig fahren Sie durch das einzigartige Fließlabyrinth des Unter- bzw. Oberspreewaldes, bis Sie Ihren Zielort Lübben (Spreewald) erreichen. Warum nicht hier noch einige Tage erholen? Lübben hat neben Fahrten mit dem typischen Spreewaldkahn und Paddeltouren noch einiges mehr an Sehenswürdigkeiten zu bieten.

 

Ihre Route und Sehenswertes entlang der Strecke

Königs Wusterhausen

▪ Bhf. mit S- und Fernbahnverbindungen
▪ Schlossanlage des preußischen Königs Friedrich Wilhelm in Königs Wusterhausen
▪ Sender- und Funktechnikmuseum auf dem Funkeber
▪ Ein „Abstecher“ nach Mittenwalde bzw. mit einer Tour am Nottekanal entlang ist lohnenswert
▪ 4 km

Schenkendorf

• Schloss Schenkendorf mit Parkanlage alias „Schloss Dracula“
2 km / 6 km

Krummensee

2,1 km / 8 km

Bestensee

Bhf. mit Zugverbindungen
10,2 km / 18 km

Groß Köris

▪ Zugbrücke Groß Köris
▪ Restaurantschiff „Zum Klabautermann“ am Schulzensee
3,1 km / 21 km

Löpten

6,5 km / 28 km

Halbe

Radbrücke zwischen Halbe und Märkisch-Buchholz
4,0 km / 32 km

Märkisch Buchholz

▪ Ortsinfo Märkisch Buchholz
▪ Anschluss an den Dahme Radweg
▪ Wasserfall in Märkisch-Buchholz
Man kann ab Märkisch Buchholz am Kanak entlang in Richtung Köthen fahren. Das empfehlen wir nicht. Der Weg führt trotz anfänglich sehr charmanter Strecke entlang des Wassers anschließend über einen erheblichen Weg durch tiefen lockeren Sand bevor er wieder auf die Straße trifft. Das Schieben bleibt hier leider nicht aus.
5,6 km / 37 km

Köthen

▪ Köthen
▪ Schlepzig
3,6 km / 41 km

Groß Wasserburg

▪ Kahnhafen
▪ Unterkünfte im Ort
▪ Anschluss an den Spree Radweg
3,5 km / 44 km

Krausnick

▪ Tropical Islands ca. 6 km westlich
3,8 km / 48 km

Schlepzig

▪ Schlepzig
▪ Agrar- und Bauernmuseum
▪ Fachwerkkirche
▪ Kahnhafen
▪ private Bauerei und Brennerei
▪ Unterkünfte im Ort
▪ Anschluss an den Spree Radweg
14,9 km / 63 km

Lübben (Spreewald)

▪ Bahnhof an der Strecke Berlin – Cottbus
▪ Kahnhafen
▪ Fischteiche
▪ Paul-Gerhard-Kirche
▪ Schloss an der Schlossinsel
▪ Hier endet die offizielle Ausschilderung des Hofjagdwegs
▪ Anschluss an Gurken- und Spreeradweg